Häufige Fragen und Antworten

Was bedeutet ein Integrationskurs?

Wer nimmt an unseren Integrationskursen teil?

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

Welche Kosten entstehen?

Welche Kursinhalte werden vermittelt?

An wen können Sie sich wenden?


Was bedeutet ein Integrationskurs?

  • Vermittlung von fundierten Kenntnissen der deutschen Sprache für den Alltag, Behördengänge, Arbeit und Freizeit
  • Sie sprechen von der ersten Stunde an nur Deutsch
  • Unterricht durch qualifizierte, muttersprachliche Lehrkräfte
  • Anfänger- und Aufbaukurse
  • Günstige Kosten
  • 100% Förderung durch das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) möglich
  • Abschlusstest „Deutschtest für Zuwanderer“ (Niveaustufe B1)

TOP


Wer nimmt an unseren Integrationskursen teil?

  • Migrantinnen und Migranten
  • Aussiedlerinnen und Aussiedler
  • Mitbürgerinnen und Mitbürger mit Migrationshintergrund
  • alle weiteren EU-Bürgerinnen und Bürger

TOP


Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

  • Berechtigungsschein von
    • der Ausländerbehörde oder
    • dem Jobcenter oder
    • dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge oder
    • dem Bundesvertriebenenamt
  • Eigenanteil der Unterrichtskosten, eine Förderung ist möglich

TOP


Welche Kosten entstehen?

  • 1,95 € pro UE = 195,– € pro Monat (UE = Unterrichtseinheit/Unterrichtsstunde)
    Der geförderte Integrationskurs kostet 1,95 € pro Unterrichtsstunde. (Empfänger von Sozialhilfe- und Arbeitslosengeld II können bei inlingua Dortmund einen Antrag auf Kostenbefreiung stellen.)
  • Für die Lehr- und Arbeitsbücher können weitere Kosten von maximal 80 € entstehen, die im Laufe der Kurse anfallen.

TOP


Welche Kursinhalte werden vermittelt?

Basissprachkurs für Anfänger

Der Basissprachkurs besteht aus drei Modulen mit jeweils 100 Unterrichtseinheiten (UE), dabei lernen Sie den Wortschatz für alle wichtigen Bereiche des täglichen Lebens und der Arbeitswelt.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Situationen im Alltag wie zum Beispiel Einkaufen
  • soziale Kontakte mit Freunden und Nachbarn
  • soziale Kontakte in öffentlichen Verkehrsmittelen
  • Kontakte mit Behörden und bei der Wohnungssuche
  • Freizeitgestaltung

Grafik

Aufbausprachkurs für Fortgeschrittene

Der Aufbausprachkurs besteht aus drei Modulen mit jeweils 100 Unterrichtseinheiten (UE). Hier üben Sie den richtigen Umgang mit dem bekannten und neuen Wortschatz und werden sicher im Umgang mit der deutschen Grammatik und Sprache.

Zusätzliche Themen werden behandelt:

  • Briefe in deutscher Sprache schreiben
  • Formulare ausfüllen
  • Telefongespräche führen
  • sich um eine Arbeitsstelle bewerben
  • ein Bewerbungsgespräch führen
  • soziale Kontakte zu Menschen aus anderen Kulturkreisen

TOP


An wen können Sie sich wenden?

Unsere engagierte Mitarbeiterin Frau Ulrike Weber ist seit vielen Jahren für den Bereich „Deutsch lernen in Dortmund“ hauptverantwortlich tätig. Neben organisatorischen Aufgaben berät sie die Teilnehmer/innen bei der Modulwahl und in allen Fragen rund um die Förderungsmöglichkeiten.

Sie sind herzlich eingeladen, wir beraten Sie gerne kostenlos und unverbindlich. Vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Weber: 02 31 – 1 81 10 75

TOP

Fotos: © inlingua Dortmund